Erfahrungen & Bewertungen zu AB - Erfolg durch Kompetenz UG
19. April 2018

Nepper – Schlepper – Bauerfänger

Augen auf beim Seminareinkauf:
  • Der Markt an Beratern, Fachleuten und auch unseriösen Gestalten ist gigantisch;
  • Ganz häufig soll mit der Unsicherheit und Angst von Unternehmern ein schnelles Geschäft gemacht werden.

Was würden Sie von einem „erfahrenen Datenschützer mit 25 Jahren Berufserfahrung“ halten, der online Seminare bewirbt und auf seiner Homepage selbst KEINE Datenschutzerkärung hat?

Wenn dieser quasi ausgewiesene „Fachmann für Datenschutz“ dann sogar noch eine Hosting-Agentur betreibt, selbstverständlich mit Internetauftritt OHNE Datenschutzerklärung (Stand 17.04.2018), dann ist dies sicherlich sein Problem.

Aber:
Aber was denken Sie nun, wenn dieser „erfahrene Datenschützer“ (OHNE Datenschutzerklärungen auf seinen Homepages) Ihnen Seminare mit dem wohlklingenden Titel „Workshops ´Europäische Datenschutz-Grundverordnung´“ anbietet?

An einem Tag werden Ihnen dort die Grundlagen zur DSGVO erklärt – für lächerliche € 490,- netto !!!
Leider finden diese Fachseminare von dem Fachmann (ohne eigene Datenschutzerklärung) nur stattn wenn mindestens 10 Teilnehmer angemeldet sind.

Was halten Sie also von einem „Fachmann für Datenschutz“ und einem Tagessatz von € 4.900,- netto ???

Vor allem dann, wenn dieser keine rechtskonforme Homepage vorweisen kann?
(Sicherlich kann man quasi nie eine rechts konforme Homepage erstellen, aber man kann die grundsätzlichen Basics bereits einhalten, aber man sollte es zumindest versuchen.)

Es geht noch weiter:
Nepper – Schlepper – Bauernfänger – Teil 2

Das ganze wird aber noch spannender:
Dieser ausgewiesene Fachmann wurde vielen Facebook-Nutzer in einer „Fachgruppe zur Einführung der DSGVO im Rahmen eines Video-Interviews wärmstens empfohlen.

Fehler kann man machen, aber wenn der Verantwortliche dieser Facebook-Fachgruppe, statt die Mitglieder über seinen Irrtum aufzuklären, nun dazu schweigt, dann zeigt dies den gesamten Sumpf der unqualifizierten Geschäftemacher rund um die DSGVO auf.

Achten Sie darauf wer Ihnen einen Rat gibt, lassen Sie sich auch dessen Qualifikation zeigen und scheuen Sie sich nicht bei der jeweiligen Landesbehörde für Datenschutz nach dem jeweiligen Fachmann nachzufragen.

 

Nachtrag:
Am 19.04.2018 um 22 Uhr 39 hatte dann auch diese“Nepper-Schlepper-Bauernfänger“ – Seite eine Datenschutzerklärung, immerhin.
Aber qualifiziert die Tatsache, das dieser Mensch erst durch mich darauf hingewiesen werden mußte, eine Datenschutzerklärung zu erstellen, ihn nun für weitere Seminarbuchungen? 

Uns ist das Risiko einer Abmahnung hierzu durchaus bewußt, sehen uns aber quasi auch als Organ der Rechtspflege und bewerten unsere Pflicht der Aufklärung hier größer, als das Kostenrisiko. Zumal eine Schutzschrift bereits beim Zentralen Schutzschriftenregister hinterlegt ist.


Wenn Sie Fragen haben, so sprechen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gern.

Oder rufen Sie unseren Datenschutz-Fachmann Jörg Zehentmaier einfach direkt an


Die gesamte Datenschutzgrundverordnung in ihrem Wortlaut finden Sie hier.